Über uns – Die Unternehmensgeschichte

Gründung in der Nachkriegszeit

Gegründet wurde das Unternehmen 1948 von den Brüdern Engelbert und Erich Himmel. Das Sortiment war den damaligen Bedürfnissen der Nachkriegszeit angepasst, man handelte mit allem was man für den Wiederaufbau benötigte wie Eisenwaren, Öfen, Herden, Bauzubehör und Werkzeugen.

⌘ 1948, Max-Emanuel-Str.

Wirtschaftswunder

1966 trat Elise Himmel, die Ehefrau von Engelbert, ins Geschäft ein. Sie veränderte gemäß des Mottos "nichts ist beständiger als der Wandel" das Sortiment entscheidend. Porzellan, Bestecke, Töpfe und Haushaltswaren rundeten von nun an das Angebot ab und erwiesen sich als Volltreffer.

⌘ 1980, Söckinger Str.

Die 2. Generation

Seit 1982 ist Norbert Himmel im Unternehmen tätig und leitet bis heute mit seiner Ehefrau Nicole die Geschicke des Geschäfts. Nach und nach wurde das Sortiment weiter aktualisiert und dem Zeitgeist angepasst, so dass heute nichts mehr an die Gründerzeit von 1948 erinnert.

⌘ 2000, Maximilian Str.

Zweitfiliale Passau

2003 wurde die Filiale Passau gegr√ľndet und nach einem Hochwasserschaden Ende 2013 geschlossen.

⌘ 2013, Passau, Wittgasse

Umzug nach Tutzing

Im Jahr 2013 ist das Geschäft von Starnberg ins schöne Tutzing gezogen und bietet hier auf ca. 300 m² eine riesige Auswahl an Produkten.

⌘ Stammhaus Himmel in Tutzing